Ein Sommernachtstraum

Liebe schaut nicht mit den Augen, sondern mit der Seele,
Und daher wird der geflügelte Amor auch blind dargestellt
(Shakespeare)

Klassik OpenAir, Jagdschluß Grunewald, SPSG © Peter Dörrie

DatumUhrzeitreg. Preise / hier
30.05. – 01.06.1920:30, Do- Sareg. 29,00 €
hier nur 25,00 €

Die Eintrittskarten können Sie nur telefonisch unter unserer Ticket-Hotline bestellen:

030-479974-44

Programm

William Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ gehört heute zu den bekanntesten Werken des bedeutenden Dichters. Seine Darstellung der Liebe in all ihren Facetten ist uralt und immer wieder neu. Ein einzigartiger Gefühlszauber aus Musik, Dichtung und Licht verdichtet den Sommernachtstraum in einen Reigen von Irrungen und Wirrungen mit fabelhaften Begegnungen und nächtlichen Erscheinungen.

Kein Ort ist dafür besser geeignet als der Innenhof des Jagdschlosses Grunewald mit seiner Geschichte und der ihm umgebenden Naturkulisse, die sich zum verzauberten Wald in Athen verwandelt. Szenische Ausschnitte aus William Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ werden kombiniert mit der vollständigen gleichnamigen Schauspielmusik von Felix Mendelssohn Bartholdy. In modernem Gewand verbindet sich Musik und Dichtung zu einem Ganzen.

Unter der musikalischen Leitung des Dirigenten Stefan Meinecke vereinen sich zwei Ensembles für exzellente Darbietungen: 50 klassische Musiker des Orpheus Ensembles Berlin und 60 Mitglieder des Sinfonischen Chors Berlin. In das frühsommerliche Konzerterlebnis eingebunden sind Sologesangspartien sowie die Dialoge aus Shakespeares Drama mit jungen Schauspielern des Michael Tschechow Studios Berlin, in Szene gesetzt von Ilse Ritter (Berliner Ensemble).

Veranstaltungsablauf
• Einlass und Catering ab 18:00 Uhr
• Vorprogramm mit Brandenburg Brass ab 19:00 Uhr
• bis 20:00 Uhr exklusiv für Konzertbesucher Cranach-Ausstellung geöffnet
• Konzertbeginn 20:30 Uhr
• Konzertende gegen 23:00 Uhr


Veranstaltungsorte
Jagdschloß Grunewald

Das Jagdschloss Grunewald befindet sich am südöstlichen Ufer des Grunewaldsees im Ortsteil Berlin-Dahlem und ist der älteste noch erhaltene Schlossbau Berlins. Kurfürst Joachim II. von Brandenburg ließ sich als begeisterter Jäger dieses Schloss 1542/43 errichten. Das Schloss ist von drei Mauern umgeben und öffnet sich mit einer Seite zum Grunewaldsee. Der auf diese Weise geschützte Innenhof vor dem Schloss bietet eine perfekte Akustik und eine malerische Kulisse für abendliche Veranstaltungen.

Adressen

Jagdschloß Grunewald
Hüttenweg 100
14193 Berlin>

Anreise
  • Bus | 115, X10 oder X83 bis Clayallee/ Ecke Königin Luise Straße, 
von dort etwa 15 Minuten Fußweg

./li>
  • Auto | Anfahrt bis Clayallee Richtung Zehlendorf/ Ecke Hüttenweg, weiter bis zur Gaststätte Paulsborn, auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz (130 Plätze), danach ca. 300 m Fußweg
  • Gastronomie: Catering vor Ort
Webseite

https://www.openair-grunewald.de

© Peter Dörrie
© Jon A. Juarez
© Michael Romacker