Charity

Wichtige Anliegen unterstützen

Wir sind sehr glücklich darüber, in der Kulturbranche arbeiten zu dürfen, da wir fest daran glauben, dass kreativer Diskurs und Inspiration elementar für das gegenseitige Verständnis und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind.

Über die Jahre hindurch profitiert papagena als erfolgreicher Ticketingservice von den Ideen und Projekten seiner Kooperationspartner. Davon möchten wir etwas mit unseren Möglichkeiten zurückgeben, indem wir ausgewählte Kultur- und Eventveranstalter pro bono mit unseren Dienstleistungen unter die Arme greifen. Beispielhaft für zwei der von uns ehrenamtlich unterstützten Akteure seien an dieser Stelle die Fördervereine Berliner Aids-Hilfe e.V. und TEDDY e.V. genannt.


Berliner Aids-Hilfe e.V.

Die Berliner Aids-Hilfe e.V., gegründet 1985, unterstützt als Selbsthilfeorganisation Menschen mit HIV /Aids und ihre An- und Zugehörigen in allen Lebensfragen.

In der Beratungsstelle, am Telefon, in Justizvollzugsanstalten und im Rahmen der Jugendprävention informiert der Verein über diese und andere sexuell übertragbare Erkrankungen. Ziel des Vereins ist es, allen Berlinern eine aufgeklärte Haltung im Umgang mit sexuell übertragbaren Erkrankungen zu ermöglichen. Einmal im Jahr richtet der Verein die große Berliner Benefiz-Gala „Künstler gegen Aids“ aus, um Spenden für seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten zu sammeln.

Caught in the Act © Brigitte Dummer

Impressionen von der Benefiz-Gala „Künstler gegen Aids“ : Fotos: 1, 4 – 9 © Brigitte Dummer, 2 + 3 © Sven Darmer

Schirmherr und Schirmherrin des Charity-Events sind der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und die Schauspielerin Judy Winter.

Die Besonderheit der Gala: Alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler verzichten an diesem Abend im Sinne der guten Sache auf ihre Gagen. Mit den Beiträgen der Sponsoren und des Publikums tragen sie so dazu bei, dass Menschen mit HIV und Aids geholfen werden kann. Die Erlöse der Benefizgala 2016 wurden beispielsweise für den Hilfsfonds für Menschen mit HIV und Aids und die Begegnungsangebote der Berliner Aids-Hilfe verwendet.


TEDDY e.V.

TEDDY e.V. hat sich um die Ausrichtung des weltweit ältesten queeren Filmpreises, dem TEDDY AWARD, verdient gemacht.

2017 wird der TEDDY AWARD zum 31. Mal verliehen. Er ist eine engagierte kulturpolitische Auszeichnung, die Filmen und Personen zugutekommt, die queere Themen auf einer breiten gesellschaftlichen Ebene kommunizieren und somit einen Beitrag für mehr Toleranz, Gleichstellung, Akzeptanz und Vielfalt in der Gesellschaft leisten.

Tilda Swinton © Brigitte Dummer

Fotocredits Galerie von l. nach r., von o. nach u.: Colin Firth & Jude Law © Berlinale / Gast Teddy Award © Kathy Otto / Red Carpet © Berlinale / Udo Kier © Berlinale / Helmut Berger & Wieland Speck © Brigitte Dummer / John Hurt © Berlinale / Juliane Moore © Berlinale / Gäste Saal Teddy Preisverleihung © Berlinale / Roter Teppich Teddy © Berlinale

Die Reihe der mit dem TEDDY AWARD Ausgezeichneten reicht von renommierten Regisseuren wie Oscar-Preisträger Pedro Almodóvar und Gus Van Sant über die Emmy-Preisträgerin Lisa Cholodenko bis hin zu Leinwandidolen wie Helmut Berger, Tilda Swinton oder John Hurt.

Die TEDDY-AWARD-GALA mit rund 2000 Gästen aus Kunst, Kultur, Wirtschaft und Politik ist eine der größten Publikumsveranstaltungen im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlins und zugleich einer der Höhepunkte im kulturellen Hauptstadtkalender.

Mehr erfahren…